Hier klicken!

Select Page

Sicherheitsstandard für den Sektor Wasser

Sicherheitsstandard für den Sektor Wasser

Umsetzung des B3S für Praktiker

Das durch das IT-Sicherheitsgesetzt erweiterte BSI-Gesetzt (BSIG) definiert die Anforderungen an die IT-Sicherheit für die Betreiber kritischer Infrastrukturen, zu diesen Zählt auch der Sektor Wasser. Im August 2017 trat der branchenspezifische Sicherheitsstandard (B3S) für den Sektor Wasser in Kraft. Die Umsetzung dieses B3S bietet den Vorteil, dass sie mit einem vertretbareren Aufwand durchzuführen ist.

Für die Abwasserbeseitigung ist die Schwelle bei einer Ausbaugröße von 500 000 Einwohnerwerten für Kläranlagen und 500 000 angeschlossene Einwohner für eine Kanalisation erreicht. Nach §8a des BSIG sind Kritis-Betreiber verpflichtet, technisch-organisatorische Maßnahmen umzusetzen, um den Stand der Technik zu erfüllen und den Betrieb der kritischen
Dienstleistungen zu garantieren. Dies wird dann durch den Aufbau eines Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) gewährleistet.

 

 

 


In unserem E-Paper erfahren Sie, was Sie als Betreiber kritischer Anlagen im Bereich Wasser beachten müssen und wie die Umsetzung des BSI am besten klappt.

Button zum Artikel im E-Paper

 

Veröffentlicht von

Anne Schaar

Redakteurin des Magazins wlb

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen