Hier klicken!

Select Page

IFAT India 2017 so erfolgreich wie nie

IFAT India 2017 so erfolgreich wie nie

Bestmarken zum fünfjährigen Jubiläum

Zu ihrem fünfjährigen Jubiläum präsentierte sich die IFAT India 2017 so erfolgreich wie nie zuvor: 6.765 Besucher nahmen an Indiens führender Fachmesse für Umwelttechnologien im Bombay Exhibition Center in Mumbai teil und informierten sich über maßgeschneiderte Lösungen für den indischen Markt. Im Mittelpunkt der drei Tage stand die Frage, wie das hohe Müllaufkommen und die Auswirkungen der Wetterextreme in Indien technologisch gemeistert werden können.

Gefragt: Effizientes Wasser- und Abfallmanagement

184 Aussteller, und damit 28 Prozent mehr als im Vorjahr, stellten auf 8.100 Quadratmetern ihre Technologien und Produkte für die Bereiche Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling vor. Die gestiegene Besucherzahl – ein Plus von 30 Prozent – sei vor allem auf die drängenden Umweltproblematiken zurückzuführen, die die indische Bevölkerung aktuell vor große Herausforderungen stellen, so Bhupinder Singh, CEO des Organisators Messe München India: „Nach der gravierenden Wasserknappheit 2016 gab es in diesem Jahr einen außerordentlich starken Monsun, der zu Flutkatastrophen in weiten Teilen Indiens führte. Hinzu kommt, dass Abfälle in der Kanalisation den Wasserabfluss erschwerten. Moderne Lösungen für ein effizientes Wasser- und Abwassermanagement sowie nachhaltige Recyclingtechnologien waren auf der IFAT India 2017 daher besonders gefragt.“

Plattform für länderübergreifenden Austausch

Nicht nur indische Aussteller stellten im Bombay Exhibition Centre aus. Der internationale Anteil lag bei 54 Prozent. 18 Länder waren insgesamt vertreten. Zu den ausstellerstärksten Ländern nach Indien zählten Deutschland, China, die Schweiz, Österreich und die USA. Christian Rocke, Projektgruppenleiter der IFAT bei der Messe München, betont: „Gerade im Umweltsektor ist ein länderübergreifender Austausch und Technologietransfer notwendig. Genau das war unser Ziel, als wir die Weltleitmesse IFAT vor fünf Jahren nach Mumbai gebracht haben. Die hohe internationale Beteiligung an der IFAT India 2017 zeigt uns, dass uns das gelungen ist.“

Mehr Informationen zur IFAT India erhalten Sie hier.

Veröffentlicht von

Anne Schaar

Redakteurin des Magazins wlb

Translate »
 
Share This

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen